Die Geschichte der niedersächsischen Katasterämter

Katasterämter gibt es in Deutschland seit mehr als 100 Jahren. Eingerichtet wurden sie u. a. 1876 in der Provinz Hannover des Königreichs Preußen mit dem Ziel, die 1861 beschlossene Grundsteuer für landwirtschaftliche Flächen gerecht zu ermitteln. 

222. Seminar: Bauplanungs- und bauordnungsrechtliche Aspekte in der Immobilienbewertung

Seminarinhalte:
Viele Faktoren beeinflussen den Wert einer Immobilie. Die Nutzbarkeit eines Grundstücks hängt nicht zuletzt auch von den rechtlichen Gegebenheiten, und hier u. a. auch von den baurechtlichen Vorgaben und Voraussetzungen, ab. Für eine qualifizierte Immobilienbewertung sind fundierte Kenntnisse der bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen Grundlagen als auch deren Wirkung auf den Verkehrswert für jede/n Sachverständige/n unverzichtbar.

In diesem DVW-Seminar werden Ihnen die für die Bewertung besonders bedeutenden Aspekte des Baurechts durch einen abwechslungsreichen Mix aus Theorie und Praxis dargestellt. Nutzen Sie die Chance, bereits Gelerntes aufzufrischen und zu vertiefen oder alternativ sich neues Wissen anzueignen.

223. Seminar »ImmoWertA - Wird jetzt alles klarer?« 19. September 2023 in Halle (Saale)

Am 3. Mai 2023 wurde der Entwurf der Muster-Anwendungshinweise zur Immobilienwertermittlungsverordnung – ImmoWertA vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen an die kommunalen Spitzenverbände, die Länder und die Sachverständigenverbände für eine abschließende Stellungnahme übermittelt. Die Beschlussfassung der ImmoWertA wird seitens vom Bundesministerium für September angestrebt.

Die Referenten haben den Erstellungsprozess innerhalb der dafür einberufenen Arbeitsgruppe intensiv begleitet und bieten im Rahmen des Seminars wichtige Hintergrundinformationen zu den entstandenen Ausführungen. Wesentliche Aspekte der ImmoWertA werden kontrovers diskutiert und ausgewogen dargestellt. Darüber erhalten die Teilnehmenden wichtige Praxishinweise für Ihre tägliche Arbeit.

 

 

219. Seminar »GNSS 2023 – Zeit für ein Update?!«

Der DVW-Arbeitskreis 4 " Ingenieurgeodäsie und Messtechnik " veranstaltet gemeinsam mit dem DVW-Arbeitskreis 8 „Mobile und autonome Sensorsysteme“ das 219. Seminar zum Thema »GNSS 2023 – Zeit für ein Update?!« unter dem Dach der INTERGEO akademie.

Tag der Geodäsie und Sommerfest

Im Rahmen der Aktion Tag der Geodäsie in Hannover veranstalten die Fachrichtung Geodäsie und Geoinformatik der Leibniz-Universität Hannover gemeinsam mit der Förderergesellschaft und dem DVW Niedersachsen/Bremen e.V. ein Sommerfest am Mittwoch, den 28.06.2023.

NachwuchsGoesForschung Runde 2

auch in diesem Jahr möchte der DVW Niedersachsen/Bremen e.V. die Lehre in der Geodäsie an den niedersächsischen Hochschulstandorten unterstützen und dabei insbesondere den studentischen Nachwuchs fördern. Zu diesem Zweck wurden die niedersächsischen Hochschulstandorte (Jade Hochschule Oldenburg, Leibniz Universität Hannover, TU Braunschweig, TU Clausthal), angeschrieben und ermutigt, sich mit einer Lehrveranstaltung (studentische Abschlussarbeit, Projekt(-seminar), studentisches Projekt o. ä.) in der Geodäsie sowie benachbarten Dizsiplinen, die sich in jedweder Form mit dem Thema Klima auseinandersetzt, zu bewerben. Wir fördern dabei u. a. Exkursionen, Sensorik, Software oder auch Referentenhonorare in Höhe von bis zu 3.000 Euro. Daneben erhalten die beteiligten Studierenden für ein Jahr eine kostenfreie Mitgliedschaft im DVW Niedersachsen/Bremen e.V. Reisekosten in Verbindung mit der Präsentation der Ergebnisse, u.a. auf der INTERGEO 2023 , werden zusätzlich erstattet.

Ausstellung "Die wahre Vermessung der Welt"

Das Bomann-Museum in Celle zeigt noch bis zum 30.05.2023 in einer Sonderausstellung, wie die Vermessung des Königreichs Hannover erarbeitet wurde, beleuchtet aber auch das Leben und das weitere wissenschaftliche Wirken von Carl Friedrich Gauß.

"Vor 200 Jahren wurde mit den ersten Erkundungsarbeiten auf den Höhenzügen zwischen Hannover und Göttingen eine epochemachende Messung begonnen: die Gauß’sche Gradmessung. Sie verband hier in Mitteleuropa erstmals die großen Vermessungsnetze im Norden (Dänemark) mit denen im Süden (Preußen) und legte den Grundstein zu einem gesamteuropäischen Triangulationsnetz."

Sonderausstellung auf der Homepage des Museum

Aktuelle Umfrage zum Thema Auszubildendengewinnung

Im Rahmen der Social-Media Nachwuchskampagne Weltvermesserer erfolgt aktuell eine Umfrage zum Thema »Auszubildendengewinnung«. Ziel ist es, ein erstes Feedback zur Wirkung der Kampagne sowie ein Bild von der Art und Weise der Nachwuchsgewinnung zu erhalten, um die Performance der Kampagne weiter zu optimieren. 

Gerne möchten wir Sie bitten, an dieser kurzen, anonymen Umfrage teilzunehmen. Die Beantwortung nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme.

https://forms.gle/GCRSQTXSyGF6gAa29

Vermessungs- und Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Uwe Ehrhorn FRICS ist mit dem Ludwig-Erhard-Preis in Silber ausgezeichnet worden

Das Vermessungs- und Sachverständigen-Büro Dipl.-Ing. Uwe Ehrhorn FRICS mit Sitz in Achim bei Bremen ist am 24. Juni 2022 mit dem Ludwig-Erhard-Preis in Silber (Excellence Made in Germany) ausgezeichnet worden. Darüber hinaus ist das Unternehmen jüngst mit den „Großen Preis des Mittelstandes“ (Oktober 2021) und im Rahmen des Wettbewerbs „Great Place to Work 2022“ als bester Arbeitgeber in Niedersachsen/Bremen (April 2022) ausgezeichnet worden.

INTERGEO GENERATIONEN-NETZWERK“

Am Stand der KonGeoS e.V. (Halle 2, Stand B02.028) auf der EXPO der INTERGEO wird am 19.10.2022 um 17:00 Uhr der 1. Treffpunkt INTERGEO GENERATIONEN-NETZWERK stattfinden. Ziel dieser neuen Veranstaltung ist es, eine Plattform zum generationen- und fachübergreifenden Austausch zu schaffen. Hierzu laden wir alle Geodätinnen und Geodäten, egal welchen Alters und Fachrichtung, herzlich ein. Wir würden uns freuen mit Ihnen, den Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft, von Behörden und Verbänden, ins Gespräch zu kommen. 

Um die Veranstaltung planen zu können, bitten wir um Anmeldung über: https://eveeno.com/treffpunktintergeo

215. DVW-Seminar Unternehmensflurbereinigung

Am 14. November 2022  veranstaltet der DVW AK 5 "Landmanagement" das 215. DVW-Seminar zum Thema "Unternehmensflurbereinigung" in Hannover.

Das Präsenzseminar richtet sich an alle Personen und Organisationen, die mit der Anordnung und Durchführung von Unternehmensflurbereinigungsverfahren nach den Bestimmungen der §§ 87 ff FlurbG befasst sind. Dies können sein:

  • Planer von Unternehmensflurbereinigungsverfahren,
  • Mitarbeiter von Enteignungsbehörden,
  • Mitarbeiter von Unternehmen, für die ein Unternehmensflurbereinigungsverfahren durchgeführt werden kann (z.B. Straßenverwaltung, Wasserwirtschaftsverwaltung, EBA, usw.)

NachwuchsGoesForschung

Der DVW Niedersachsen/Bremen e.V. möchte dieses Jahr in einer neuen Form die Lehre in der Geodäsie an den niedersächsischen Hochschulstandorten unterstützen und dabei insbesondere den studentischen Nachwuchs fördern. Zu diesem Zweck wurden die niedersächsischen Hochschulstandorte (Jade Hochschule Oldenburg, Leibniz Universität Hannover, TU Braunschweig, TU Clausthal), angeschrieben und ermutigt, sich mit einer Lehrveranstaltung (studentische Abschlussarbeit, Projekt(-seminar), studentisches Projekt o. ä.) in der Geodäsie sowie benachbarten Dizsiplinen, die sich in jedweder Form mit dem Thema Klima auseinandersetzt, zu bewerben. Wir fördern dabei u. a. Exkursionen, Sensorik, Software oder auch Referentenhonorare in Höhe von bis zu 3.000 Euro. Daneben erhalten die beteiligten Studierenden für 2022 eine kostenfreie Mitgliedschaft im DVW Niedersachsen/Bremen e.V. Reisekosten in Verbindung mit der Präsentation der Ergebnisse für die gesamte Projektgruppe, u.a. auf der INTERGEO 2022 in Essen werden zusätzlich erstattet.

 

Unterstützung der PR-Kommission der Uni Hannover

Mit finanzieller Unterstützung des DVW Niedersachsen/Bremen, der Förderergesellschaft sowie der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation der Leibniz Universität Hannover wurden T-Shirts mit dem Logo der Geodäsie und Geoinformatik für öffentliche Veranstaltungen beschafft.

Informationen zum Geodätischen Kolloquium

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder des DVW Niedersachsen/Bremen e. V.,

hiermit möchten wir Sie allgemeinen auf das diesjährige Geodätische Kolloquium der Leibniz Universität Hannover im Sommersemester 2021 aufmerksam machen. Nähere Informationen zum diesjährigen Programm und Hinweise zur virtuellen Teilnahme finden Sie unter dem folgenden Link:

 https://www.fbg.uni-hannover.de/de/fakultaet/news-veranstaltungen/geodaetisches-kolloquium/

Insbesondere hinweisen möchten wir auf den Vortrag von Herrn Gerd Grabau und Herrn Michael Köster (Hanack und Partner mbB, Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure) am 13.07.2021 um 16:00 Uhr zum Thema „ÖbVI: Der Allwissende? - Einblick in das Aufgabenspektrum eines Hamburger Vermessungsbüros“. 

Wir hoffen, möglichst viele von Ihnen beim Vortrag begrüßen zu dürfen und freuen uns auf den 13.07.2021.